Junge Union Vorpommern-Rügen zu Besuch im Alten Land

Eingetragen bei: MV, Nordvorpommern, Rügen, Stralsund | 0

Niedersachsen Bereits seit mehreren Jahren treffen sich die Kreisverbände der Jungen Union aus Buxtehude und Nordvorpommern regelmäßig. Fußballturniere oder auch Teilnahmen am Drachenbootrennen zum Ribnitzer Hafenfest bringen die beiden politischen Jugendorganisationen immer wieder zusammen. Mittlerweile heißen beide Verbände Junge Union Buxtehude, Altes Land, Geest und Junge Union Vorpommern-Rügen.

Auch in diesem Jahr, am 6. Juli, begann der Austausch mit der traditionellen Kanufahrt zwischen Hollenstedt und Moisburg. In den Morgenstunden machten sich die Teilnehmer aus Vorpommern-Rügen auf den Weg, um das Feld aus über zwanzig JU-Mitgliedern und deren Gästen zu ergänzen. Auf dem sieben Kilometer langen Abschnitt der Este, einem Nebenfluss der Elbe, ging es in mehren Kanus entlang des Alten Landes. „Für mich war es die erste Fahrt nach Niedersachsen. Ein schönes Erlebnis, um sich mit Leuten auszutauschen, Bekanntschaften zu knüpfen und Spaß zu haben“, berichtet Christian Plitzkow aus Gingst auf Rügen. Nach der Fahrt brachte ein Bus alle Teilnehmer nach Goldbeck, wo der Abend gemeinsam am Grill verbracht wurde.

„Der Kontakt untereinander ist uns sehr wichtig, da wir uns über die politische Arbeit vor Ort austauschen können. Zudem ist es eine Tradition geworden. Ein Gegenbesuch der Buxtehuder Freunde zum diesjährigen Drachenbootrennen am 17. August ist bereits fest eingeplant“, erzählt Georg Günther, Kreisvorsitzender der Jungen Union Vorpommern-Rügen.

Außerdem wollen beide Verbände die Partnerschaft zwischen Ribnitz-Damgarten und Buxtehude gern wiederaufleben lassen. Ein engerer Austausch über den Stadtjugendring beider Städte und weiterer Organisationen, wie dem Deutschen Roten Kreuz oder dem Technischen Hilfswerk, im nächsten Jahr wäre denkbar.

Hinterlasse einen Kommentar