Junge Union gibt 100 Prozent

Eingetragen bei: Bergen auf Rügen, Rügen | 0

Bergen auf Rügen  Das Team „Galileo Spezial“ kam für das über den TV-Sender „Pro7“ bekannt gewordene XXL-Projekt nach Bergen auf Rügen und wollte gemeinsam mit den Anwohnern den Rekord aufstellen: Die größte Deutschlandfahne der Welt. Ausgangspunkt war laut Aussagen des Teams, dass bei der Bundestagswahl 2009 Bergen zu den drei Orten mit der niedrigsten Wahlbeteiligung gehörte. Das sollte sich ändern. Daher war Reporter Harro Füllgrabe im Auftrag von Galileo ab dem 3. August 2013 in der Inselhauptstadt unterwegs, um Bergens Gemeinschaftsgefühl und Politikinteresse kräftig anzuheizen. Unter dem Motto „Galileo Aktion 100 Prozent“ ist Harro von Haus zu Haus gegangen, um schwarzen, roten und gelben Stoff zu sammeln. Dabei unterstützte ihn unser JU-Mitglied Christian Plitzkow.

Das Ziel um das Team von Harro war es, 100 Prozent Beteiligung aller Bürger. Zur gleichen Zeit richteten sich fleißige Helfer ihre Nähstation in der Turnhalle der Altstadt-Grundschule ein. Hier koordinierte Anette Klassen die Handarbeiten und Christian nähte fleißig mit.

Am 11. August 2013 war es endlich soweit: Die Auszählung der Wahlversprechen und das Hissen der Deutschlandfahne sollten die Entscheidung bringen. Mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger der Inselstadt waren auf den Markt gekommen. Eine 300 qm große Flagge erhob sich über ihren Köpfen und gleichzeitig konnte das Ergebnis des Wahlversprechens verkündet werden. Im Wahlbereich „Bergen Altstadt“ gaben über 70 Prozent aller Befragten an, zur Bundestagswahl 2013 zu gehen. Eine großartige Aktion von Pro7 und die Junge Union Vorpommern-Rügen war mittendrin!

Hinterlasse einen Kommentar