Junge Union diskutiert über transatlantische Beziehungen

Eingetragen bei: Stralsund | 0

Stralsund Am 16. Juli kam die Junge Union zum Themenstammtisch “Die USA und Deutschland – Die Beziehungen beider Länder und deren politische Parteien“ zusammen. Gemeinsam diskutierte der JU-Kreisverband mit Rolf Hoffmann vom Wirtschaftsrat der CDU e.V. sowie Alexa Bankert, die seit vier Jahren in den USA lebt und dort an der Stony Brook University (New York) Politikwissenschaften studierte.

„Im Mittelpunkt unseres vielseitigen Austausches stand zunächst der Vergleich beider Länder. Dabei blickten wir auf die langjährigen, traditionell guten Beziehungen und unterstrichen die Partnerschaft in den Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft oder auch der Kultur“, berichtet der Kreisvorsitzende der Jungen Union Vorpommern-Rügen Georg Günther.

In der weiteren Diskussion eröffnete sich der Gegensatz zwischen dem amerikanischen Parteiensystem, bestehend aus demokratischer und republikanischer Partei, und der bunten Parteinennlandschaft in der Bundesrepublik. Aktuelle Fragen zum Freihandelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und der EU sowie die letzten Ereignisse um die NSA belebten einen sommerlichen Abend in Stralsund.

Hinterlasse einen Kommentar