JU trifft sich zum Themenstammtisch „Neue Medien“

Eingetragen bei: Bergen auf Rügen, Rügen | 0

Bergen auf Rügen – Ein Internetauftritt dürfte für viele Kreis- oder Gemeindeverbände innerhalb der Jungen Union mittlerweile zur Selbstverständlichkeit gehören. Doch wie hält man diesen aktuell oder welches System zum Aufbau einer Homepage eignet sich am Besten? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigte sich die Junge Union Vorpommern-Rügen am 25. Juli 2013 im Medien- und Informationszentrum (MIZ) in Bergen auf Rügen. Dazu waren auch weitere Vertreter der umliegenden CDU-Verbände gekommen.

Gleichzeitig nutze der Kreisverband die Gelegenheit, um sich die vielfältige Einrichtung mit modernen Bibliotheks- sowie Kongressbereich zeigen zu lassen. JU-Mitglied Thomas Grabarczyk zeigt sich nach der Führung durch das dreistöckige Gebäude beeindruckt: „Das schnelle sowie unkomplizierte Verfahren der Ausleihe von circa dreißig tausend Medien ist wirklich bemerkenswert“.

Im Anschluss diskutierten die anwesenden Mitglieder der Jungen Union Vorpommern-Rügen und weitere Interessierte über den Umgang mit den neuen Medien. Schwerpunkt war nicht nur die Nutzung des Internets mithilfe einer Homepage, sondern auch die Verwaltung einer eigenen Seite bei sozialen Netzwerken wie Facebook. Stefan Händler, Geschäftsführer der Werbeagentur „Common Visions“ aus Stralsund, berichtete über die Vor- und Nachteile der Systeme WordPress sowie Joomla. Danach erzählte Kreisvorsitzender Georg Günther seine Erfahrung und ersten Schritte mit der Facebokseite der Jungen Union Vorpommern-Rügen.

„Der Rundgang durch das MIZ und die Vorträge der jungen Menschen waren sehr interessant. Gerade die verstärkte Nutzung von Facebook und Co. dürften für die Kommunalwahlen im Jahr 2014 äußert bedeutend sein“, stellt Norbert Thomas, Stadtverbandsvorsitzender der CDU Sassnitz, abschließend fest.

Hinterlasse einen Kommentar