Jahrelang von uns gefordert: Die Darßbahn kommt!

Mit großer Zustimmung hat die Junge Union Vorpommern-Rügen die Ankündigung des Landes aufgenommen, den Wiederaufbau der Darßbahn mit dem Bundesverkehrsministerium vereinbart zu haben.

“Wir freuen uns, dass Minister Pegel ein Einsehen mit den Bürgern hatte”, so Theresa Schöler, Kreisvorsitzende der JU-VR. “Viele engagierte Menschen aus Politik und Ehrenamt haben sich schon sehr lange dafür eingesetzt, dass die Halbinsel und ihr Vorland verkehrspolitisch nicht abgekoppelt bleiben.”

„Die Junge Union unterstützt schon lange die Bemühungen die Bahnstrecke wiederzubeleben. Die zeitweilig im Raum stehende Einstellung der UBB-Strecke bis Barth, aber auch die ausschließliche Erreichbarkeit des Darß mit dem Auto sind schon lange nicht mehr tragbar gewesen. Umso mehr freuen wir uns nun über das Einlenken zugunsten der Region. Damit ist die Grundlage gelegt einen neuen Respekt für die Menschen im ländlichen Raum auch im Schienennahverkehr abzubilden. Essentiell ist hierbei jedoch eine klare und transparente Einbindung der Bevölkerung in den weiteren Entscheidungsprozess. Für den Tourismusstandort Fischland-Darß-Zingst ist es ein gutes Signal, da man in Zukunft bequem und umweltfreundlicher auf der Schiene die Region erreichen kann.“, so Schöler abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.